Linzer Torte
Lässt sich am Vortag zubereiten und schmeckt am besten gut durchgezogen
etincelles
etincelles

Linzer Torte Lässt sich am Vortag zubereiten und schmeckt am besten gut durchgezogen

  • Dieses Rezept bewerten!
  • Deine Bewertung
Gesamtbewertung 0 0 bewertungen

Zutaten

  • Für eine Springform (30 cm)
  • 400 g Mehl
  • 400 g kalte Butter
  • 200 g Zucker
  • 3 Eigelb
  • 400 g gemahlene Mandeln
  • 1 TL Zimtpulver
  • abgeriebene Schale von 1/2 unbehandelten Zitrone
  • Butter für die Form
  • 500 g Himbeer- oder Johannisbeermarmelade
  • 1 Ei zum Bestreichen

Anleitung

    Das Mehl auf ein Backbrett sieben. Die kalte Butter in kleinen Stückchen darauf verteilen, ebenso Zucker, Eigelbe, Mandeln, Zimt und abgeriebene Zitronenschale. Mit kalten Händen daraus rasch einen Mürbeteig kneten. Den Teig zu einer Kugel formen und zugedeckt eine Stunde kalt stellen.

    Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Aus zwei Drittel des Teiges eine Platte ausrollen, die etwas größer ist als der Springformboden. Die Teigplatte in die gebutterte Springform legen und dabei einen kleinen Rand hochziehen. Den Teig dick mit der Himbeermarmelade bestreichen.

    Den restlichen Teig ausrollen und mit einem Kuchenrädchen oder einem Messer in Streifen schneiden. Die Teigstreifen als Gitter auf die Marmelade legen. Den hochgezogenen Rand der Torte nach innen überklappen. Er verdeckt die Ansätze der Gitterstreifen.

    Das Ei verquirlen und das Teiggitter und den Rand damit bestreichen. Den Kuchen im vorgeheizten Backofen etwa 35 Minuten backen.




    Zubereitungszeit: 60 Minuten
    Kategorie: Kuchen und Gebäck

Kommentare

Einloggen oder Registrieren, um einen Kommentar zu schreiben.