Rinderbraten mit Herbstgemüse
Küchensprint
Küchensprint
  • Dieses Rezept bewerten!
  • Deine Bewertung
Gesamtbewertung 0 0 bewertungen

Zutaten

  • 2 EL Butter 2 EL Öl 1 kg Bratenfleisch vom Jungrind 1 kg Kartoffeln 4 Zwiebeln 6 Knoblauchzehen 2 Zweige Rosmarin 2 Zweige Thymian 6 große Karotten 300 Gramm Pastinaken ¼ l trockener Rotwein
  • ¼ l Gemüsebrühe ½ Hokkaido (ca. 500 Gramm) 250 Gramm braune Champignons Salz, Pfeffer a.d. Mühle Zubereitung Rohr auf 175°C vorheizen. Öl und Butter im Bräter auf dem Herd richtig heiß werden lassen. Das Fleisch kräftig salzen und pfeffern, dann auf allen Seiten scharf anbraten. In der Zwischenzeit die Zwiebeln und Knoblauchzehen schälen. Die Kartoffeln gut waschen und abbürsten gegebenenfalls halbieren bzw. vierteln. Das Fleisch auf einen Teller legen. Die Zwiebeln vierteln, mit den Knoblauchzehen und den Kartoffeln in den Bräter geben. Kurz anbraten bis alles eine schöne Farbe angenommen hat. Dann Rosmarin und Thymian sowie die geschälten Karotten und Pastinaken zugeben. Das Gemüse leicht salzen und pfeffern. Mit Rotwein und Gemüsebrühe aufgießen, kurz aufkochen lassen und dann das Fleisch mit dem ausgetretenen Saft zurück in den Bräter geben. Anschließen für ca. 1 Stunde im Ofen braten lassen. Den Hokkaido gut waschen und ungeschält in nicht zu dünne Scheiben schneiden. Die Champignons putzen und eventuell halbieren, beides zugedeckt zur Seite stellen. Nach einer Stunde Bratzeit Kürbis und Champignons zugeben und eine weitere Stunde braten lassen. Nach 2 Stunden ist das Fleisch wunderbar zart und saftig. Auf einem Brett in nicht zu dünne Scheiben schneiden. Dann entweder mit dem Gemüse auf einer Platte anrichten und servieren oder zurück in den Bräter geben und so auf den Tisch stellen. 3.2.2802

Anleitung

Kommentare

Einloggen oder Registrieren, um einen Kommentar zu schreiben.